Newsletter-Anmeldung

Kontakt aufnehmen

Zum Shop

5 Jahre Garantie
Partner vor Ort
Rundum-Sorglos-Service
Langlebige Produkte
Made im Sauerland
Nachhaltige Produktion

Befestigungsart

Beim Einsatz einer Bodenhülse, wird der Fahnenmast 70cm im Erdreich verankert. Dadurch werden Fahnenmasten 70cm länger - als die gewünschte Höhe über Flur - ausgeliefert. Beim Einsatz einer Kipphalterung wird der Fahnenmast um die entsprechenden 70cm gekürzt, da dieser oberirdisch auf die Kipphalterung gesetzt wird.
Bodenhülse und Kipphalterung müssen jeweils mit genügend zeitlichem Vorlauf und unter Einhaltung der Anforderungen an Fundamentgröße und Beschaffenheit ausgeführt werden. Genaue Vorgaben finden Sie in unseren Downloads bei den Montageanleitungen der möglichen Bodenhülsen „Z“ und „M“ sowie der Kipphalterung „KI“.
Die Entscheidung, welche Befestigungsart Sie wählen, ist subjektiv sowie objektiv zu sehen. Rein objektiv bietet die Kipphalterung mehr Komfort beim Umlegen des Fahnenmastes. Dies kann ohne großen Kraftaufwand geschehen. Hier sollte der Nutzer überlegen, wie oft diese Anforderung zum Tragen kommt. Rein objektiv betrachtet ist eine Kipphalterung erst bei gewissen Längen und Durchmessern und entsprechender Aufstellorte und deren Anforderungen (s. hierzu die Erklärungen im „Fahnenmast-Wiki“ zu „Geländekategorie & Windzone“) statisch von Nöten. Auch hierzu stehen Ihnen unsere Statiker und Fahnenmastprofis gern zur Seite.